Die SHit-ERPS Welt

SHit-ERPS spielt auf der heutigen Erde in der nahen Zukunft. Die technischen Errungenschaften sind praktisch die gleichen, allerdings gibt es drei Ausnahmen zur bekannten Geschichte:

  • Die Raumfahrt ist weiter fortgeschritten, so dass zivile Flüge zu Raumstationen möglich sind. Kurzstrecken-Raumjets sind verfügbar, weite Reisen ausserhalb des Mondes sind allerdings nicht möglich, Prototypen-Raumjets für Reisen zum Mars in kurzer Zeit sind aber im Test. Offizieller Kontakt zu Ausserirdischen ist noch nicht erfolgt, obwohl manche Superhelden ausserirdischen Ursprungs zu sein
    scheinen oder Ihre Kraft durch ungewöhnliche Artefakte erhalten haben.
  • Ausserdem haben es einzelne Entwickler geschafft, sogenannte Cyberanzüge zu entwickeln. Diese Anzüge können über Gedanken gesteuert werden, allerdings kann jeder Anzug nur auf eine einzelne Person abgestimmt werden, so dass dieser Prozess sehr teuer und aufwendig ist. In den meisten Fällen tragen die Entwickler daher ihre eigenen Cyberanzüge. Ausserdem hat sich herausgestellt, dass es nur wenigen Menschen möglich ist, sich dem Abstimmungsprozess zu unterziehen.
  • Seit ca. 1960 gibt es Menschen mit übernatürlichen Kräften. Soweit dies erforscht ist, stammen die Kräfte aus den unterschiedlichsten Quellen: Radioaktivität, verunglückte (oder geklückte) Experimente der Gen- oder Chemieforschung, oder einfach nur Zufall, dass bestimmte magische oder ausserirdische Artefakte bei bestimmten Menschen anders als üblich wirken. Seit 1980 treten gehäuft auch eine neue Art der
    Superkräfte auf: Mutationen. Mutanten werden mit ihrer Superkraft geboren, die Kraft entwickelt sich meistens in der Pubertät. Mutanten werden von normalen Menschen oft gehasst, sei es aus Fanatismus oder aus Angst, dass sie die Menschheit unterwerfen könnten. Allerdings gibt es auch gefeierte Superhelden und Personen mit Superkräften, die im Dienst der Regierung stehen. Allerdings wird den meisten Superhelden mit Misstrauen begegnet. Oder warum sollte man sich hinter einer Maske verstecken, wenn man nichts zu verbergen hat?

Der Spieler hat verschiedene Möglichkeiten seinen Charakter zu gestalten. Ob dieser nun Superkräfte hat oder nur auf teure Gadgets baut, dem Spieler steht alles offen (auch eine Mixtur aus beidem). Selbst wenn der Spieler einen normalen Menschen spielen möchte, ist dies ohne Probleme möglich (aber wer will das schon…).

Die Spielwelt selbst steht den Spielern und dem Spielleitern komplett offen, allerdings eignen sich vor allem grosse Städte (wie z.B. New York/Manhattan) am besten als Setting. Da SHit-ERPS zur heutigen Zeit spielt, können Spielleiter ohne weiteres aktuelle Themen und Kartenmaterialien verwenden, was es sehr vereinfacht ein Abenteuer zu starten.

Am besten eignet sich als Vorlage allerdings immer noch das Medium aus dem Superhelden eigentlich stammen: Comics.

Comments are closed.

Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Deutschland This work by Ernst-Joachim Preussler is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Deutschland.